Menü

Unser Spielabend findet immer donnerstags in geraden Kalenderwochen im Landgasthof "Sommerau" in Buchenberg und in ungeraden KW im Gasthof "Krone" in Weitnau statt.
            - Beginn um 19:30 Uhr -            

>> Schwabenliga II Süd  Platz 2<<    <>    >> A-Klasse  Platz 3<<



>Schwabenliga II Süd  SFB I - SC Kaufbeuren 2-6   12.11.2017<

Niederlage für die Schachfreunde Buchenberg

Eine Niederlage gab es für die erste Mannschaft, die die stärkste Mannschaft der Liga aus Kaufbeuren zu Gast hatte. Schon nach kurzer Spielzeit vereinbarten Thomas und Janek Garber mit ihren Gegnern in ausgeglichener Stellung Unentschieden. Rolf Müller übersah einen entscheidenden Mattangriff seines Gegners und musste schon früh aufgeben. Volker Hermann stand nach der Eröffnung etwas unter Druck, brachte aber alle Figuren gegen den gegnerischen König in Stellung und stand sogar etwas aussichtsreicher. Bei einer fehlerhaften taktischen Abwicklung verlor er aber eine Figur und gab auf. Beim Stand von 3:1 zeichnete sich die Niederlage schon ab, denn auch an den anderen Brettern konnten sich die Buchenberger keinen Vorteil erspielen. Rainer Barthels kam mit leichtem Nachteil aus der Eröffnung und konnte dem wachsenden Druck nur wenig entgegensetzen. Er überführte die Partie in ein Endspiel, das aber auch nicht mehr zu halten war. Immerhin verbesserte Wolfgang Bräu die Buchenberger Bilanz noch um einen halben Punkt. Er opferte einen Bauern für langanhaltenden Druck, für mehr als ein Unentschieden reichte es aber nicht. Fast wäre Martin Ulicny eine Sensation gegen seinen über 300 DWZ-Punkte stärkeren Gegner gelungen. Er verlor zwar im Mittelspiel einen Bauern, konnte aber ein kompliziertes Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern erreichen, das ihm noch Remischancen bot. Er verrechnete sich aber bei einer langen Variante und verlor die Partie. Immer im Gleichgewicht war die Partie von Christian Hahmann. Er versuchte gegen einen deutlich stärkeren Gegner lange, mehr herauszuholen, am Ende stimmte er aber doch dem Remis zu. Der Endstand von 2:6 war schon eine deutliche Niederlage, aber durch den Gewinn gegen Mindelheim in der ersten Runde bleibt Buchenberg in der Tabellenmitte.

  SF Buchenberg DWZ - SC Kaufbeuren DWZ 2 - 6
1 Garber, Thomas 2155 - Fischer, Hans 2097 ½ - ½
2 Braeu, Wolfgang 1878 - Herold, Gunther 1852 ½ - ½
3 Barthels, Rainer 1793 - Huber, Stefan 1892 0 - 1
4 Hahmann, Christian 1783 - Gebhard, Eduard 1941 ½ - ½
5 Hermann, Volker 1723 - Gang, Ralph 1935 0 - 1
6 Ulicny, Martin 1638 - Folly, Gerhard 1944 0 - 1
7 Müller, Rolf 1556 - Gebhard, Hans 1735 0 - 1
8 Garber, Janek 1534 - Schmiderer, Erwin 1567 ½ - ½

Weitere Einzelheiten siehe Schwabenliga II Süd...



>A-Klasse    SFB II - SK Marktoberdorf III 4-2  11.11.2017<

Schachfreunde siegen gegen-Favoriten SK Marktoberdorf III

Am zweiten Spieltag der A-Klasse hatten die Buchenberger die nominell stärkeren Favoriten aus Marktoberdorf zu Gast. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an. Konzentriert gingen die Buchenberger ans Werk und nach zwei Stunden Spielzeit sorgten Wolfgang Grimm, Sven Paul, Alfons Kimmelmann und Gabriel Epple durch Remise für einen überraschenden 2:2 Zwischenstand. Doch für die Schachfreunde kam es noch besser Arno Becker und Maximilian Maier sorgten für volle Punkte und stellten den Gesamtsieg mit 4-2 für Buchenberg sicher. Die zweite Mannschaft der Schachfreunde Buchenberg belegt nun am 2.Spieltag in der A-Klasse den dritten Tabellenplatz.

Brett SF Buchenberg II 1368 SK Marktoberdorf III 1476 4 2
1 Grimm, Wolfgang 1508 Bräu, Ludwig 1691 ½ ½
2 Maier, Maximilian 1481 Fischer, Johann 1705 1 0
3 Becker, Arno 1442 Hörmann, Wilhelm 1564 1 0
4 Kimmelmann, Alfons 1440 Waibel, Heinrich 1422 ½ ½
5 Paul, Sven-Joachim 1305 Bräu, Emmi 1290 ½ ½
6 Epple, Gabriel 1033 Weident, Horst 1183 ½ ½












Weitere Einzelheiten siehe A-Klasse...



>Südschwäbische Schach-Jugendmeisterschaft  05.11.17<

Buchenberger punkten bei Südschwäbischer Schachmeisterschaft
Am zweiten Ferienwochenende wurde in Bad Grönenbach die Südschwäbische Schach-Jugendmeisterschaft ausgetragen. In den Altersgruppen U10, U12 und U16 nahmen insgesamt sechs Spieler der Schachfreunde Buchenberg an dem Turnier teil. In der U10 gehörte Gabriel Epple zu den Favoriten und er wurde seiner Rolle gerecht: Mit sechs Siegen aus sieben Partien wurde er Zweiter. Sein Bruder Josef kam bei seinem allerersten Turnier auf zwei Gewinnpartien. In der U12 spielten auch Raphael Schilpp und Matthias Heider ein gutes Turnier: 3,5 und 2,5 Punkte holten sie insgesamt. Tobias Schöll war letztes Jahr noch Dritter der U10, in seinem ersten U12-Jahr wiederholte er diesen Erfolg mit 5,5 Punkten. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen wurde die Altersgruppen U16 und U18 zusammengelegt. Janek Garber kam auf 2 Punkte aus 5 Partien und wurde damit Zweiter der U16. Janek, Tobias und Gabriel qualifizierten sich damit auch für die schwäbische Meisterschaft, die in den Faschingsferien gespielt wird.



               



>Schwabenliga II Süd  TSV Mindelheim - SFB I 3-5  22.10.2017<

Sieg für die Schachfreunde

Mit einem Auswärtsspiel gegen Mindelheim startete die erste Mannschaft der Schachfreunde Buchenberg in die neue Saison der Schwabenliga 2 Süd. In der letzten Saison gab es gegen Mindelheim noch eine 3:5-Niederlage und auch dieses Jahr waren die Mindelheimer nominell deutlich stärker. Entsprechend vorsichtig gingen die Buchenberger zu Werke. Rolf Müller, Volker Hermann, Rainer Barthels und Max Maier hielten ihre Partien bis ins Endspiel im Gleichgewicht und vereinbarten nach nur zwei Stunden Spielzeit Unentschieden. Christian Hahmann stand zwar im Turmendspiel leicht unter Druck, hatte aber ebenfalls keine großen Probleme, das Unentschieden zu sichern. Janek Garber stand zwischendurch sogar leicht überlegen, am Ende musste aber auch er sich mit dem sechsten Unentschieden begnügen. Thomas Garber opferte beim Treffen der beiden stärksten Spieler der Liga eine Qualität (Turm gegen nur einen Springer) und erhielt dafür einen heftigen Angriff. Nach einer ungenauen Verteidigung seines Gegners setzte Garber matt und holte den ersten vollen Punkt für die Schachfreunde. Die längste Partie spielte Wolfgang Bräu, dessen Gegner nach einem zähen positionellen Kampf in Zeitnot geriet und vor dem entscheidenden 40. Zug die Bedenkzeit überschritt. Der 5:3-Endstand für die Schachfreunde war eine gelungene Revanche und ein toller Start in die neue Saison.

  TSV Mindelheim DWZ - SF Buchenberg DWZ 3 - 5
1 Sirch, Franz 2115 - Garber, Thomas 2155 0 - 1
2 Frei, Robert 1845 - Braeu, Wolfgang 1878 0 - 1
3 Specht, Helmut 1843 - Barthels, Rainer 1793 ½ - ½
4 Zipproth, Thomas 1796 - Hahmann, Christian 1780 ½ - ½
5 Kallweit, Horst 1782 - Hermann, Volker 1723 ½ - ½
6 Hagen, Wolfgang 1729 - Müller, Rolf 1556 ½ - ½
7 Schumertl, Wolfgang 1710 - Garber, Janek 1534 ½ - ½
8 Hartmann, Willibald 1599 - Maier, Max 1481 ½ - ½





>A-Klasse    SV Bernbeuren I - SFB II 3,5-2,5 21.10.17<

Niederlage für die zweite Mannschaft

Zum Auftakt in die neue Saison war die zweite Mannschaft der Schachfreunde Buchenberg in Bernbeuren zu Gast. Bernbeuren I ging als Absteiger aus der Kreisliga als klarer Favorit in die erste Runde. Bei seinem ersten Debüt für die Buchenberger musste sich Gabriel Baiz seinem Gegner nach Damenverlust geschlagen geben. Bis dahin bewies Gabriel aber taktisches Geschick und zeigte großes Potential in Hinblick auf weitere Partien. Nach der Eröffnung fand Sven Paul sich in einer guten Position. Danach ließ er sich jedoch zu einem Turmopfer verleiten die jedoch aufgrund einer übersehenen Fesselung aufgegeben wurde.
Somit gingen die Gastgeber aus Bernbeuren 2:0 in Führung.
Susanne Grimm konnte ein Remis erreichen, nachdem sie solide aus der Eröffnung in das Mittelspiel überging und auch ihr Gegner keine Angriffschancen sah.
Nach einem langen Kampf gelang es Wolfgang Grimm am Spitzenbrett einen Mehrbauern für sich zu behaupten. Sein Gegner musste schließlich im Endspiel einsehen, dass er keine Kompensation erlangt und gab bald danach die Partie auf.
Buchenberg gelang es zum 2,5:1,5 aufzuholen. Noch war alles offen.
Gabriel Epple nutzte am vierten Brett seine Chance für die Oberallgäuer zum 2,5:2,5 Ausgleich. Im Turmendspiel und einem Mehrbauern zwang er seinen Gegner zur Aufgabe.
Nun lag alles in Alfons Kimmelmanns Händen. Der Mannschaftsleiter konnte an Brett zwei lange Zeit das Geschehen auf dem Spielbrett bestimmen. Doch dann setzte sein Gegner zum Angriff an. Alfons wurde immer mehr in die Verteidigung gedrängt und musste die Partie nach einem gelungen Springeropfer seines Gegners als verloren ansehen und gab auf.
Somit gewann der Favorit Bernbeuren I mit 3,5:2,5 gegen die zweite Mannschaft der Schachfreunde Buchenberg, die sich dennoch tapfer gegen den DWZ-mäßig überlegenen Verein geschlagen hat.


Brett SV Bernbeuren I 1509 SF Buchenberg II 1236
1 Knorr, Wilfried 1732 Grimm, Wolfgang 1508 0 1
2 Wied, Erwin 1748 Kimmelmann, Alfons 1440 1 0
3 Eisenlauer, Otto 1658 Paul, Sven-Joachim 1305 1 0
4 Prill, Knut 1324 Epple, Gabriel 1033 0 1
5 Sesar, Thomas 1305 Grimm, Susanne  895 ½ ½
6 Wenz, Franz 1289 Baiz, Gabriel 1 0



>Erste schwäbische Rapid-Serie in Kaufbeuren 01.10.2017<
 
Erfolgreicher Auftakt der neuen Schachsaison
Mit dem ersten Turnier der schwäbischen Rapid-Serie begann auch für die Buchenberger Schachjugend die neue Saison. Das internationale Teilnehmerfeld war in Kaufbeuren außergewöhnlich stark, trotzdem gehörte Gabriel Epple von den Schachfreunden mit zu den Favoriten in der jüngsten Gruppe U10. Nach sieben Runden erreichte Gabriel mit fünf Punkten tatsächlich einen hervorragenden dritten Platz. Als zweiter Buchenberger fuhr Janek Garber mit nach Kaufbeuren, allerdings musste er als einer der Jüngsten in der Gruppe U18 antreten. Gegen starke Gegner holte er am Ende 3 Punkte und war mit einer Platzierung in der Mitte der Gruppe recht zufrieden. Als nächstes Turnier steht in den Herbstferien die Südschwäbische Meisterschaft an.



Gabriel Epple



>Freundschaftsspiel gegen SK Leutkirch 29.09.2017<

Schachfreunde gewinnen mit 21,5-14,5 in Leutkirch

Zum sechstenmal trafen sich die benachbarten Schachvereine SK Leutkirch und die Schachfreunde Buchenberg zum tradtionellen Freundschaftsspiel. Gespielt wurde an neun Schachbrettern und jeder musste vier Partien im Schnellschach (15 Minuten) absolvieren. Am Ende hatten die Buchenberger mit 21,5-14,5 die Nase vorn.
Im Herbst 2018 wird das Freundschaftsspiel in Buchenberg ausgetragen.



>Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen   27.Juli 2017<

 

Anlässlich der im Landgasthof Sommerau abgehaltenen Jahreshauptversammlung blickten die anwesenden Mitglieder der Schachfreunde Buchenberg auf ein zufriedenstellendes Vereinsjahr zurück.

Der erste Vorsitzende der Schachfreunde, Alfons Kimmelmann, eröffnete die Versammlung mit einem kurzen Rückblick auf das zurückliegende Vereinsjahr und bedankte sich bei allen aktiven Mitgliedern für ihr Engagement in den vergangenen zwölf Monaten.

In den Mittelpunkt seiner Ausführungen stellte er dabei den Verbleib in der Schwabenliga Süd II mit 6-8 Punkten bei 26,5 – 29,5 Brettpunkten mit einem sechsten Tabellenplatz. Die erfolgreichsten Spieler waren Thomas Garber 93%, Janek Garber 67% und Martin Ulicny 50%. Auch die zweite Mannschaft schaffte den Verbleib in der A-Klasse, wenn auch glücklich mit 5-9 Punkten bei 22,5 Brettpunkten, einen sechsten Tabellenplatz. Hier waren die erfolgreichsten Spieler Alfons Kimmelmann 83%, Sven Paul 71%, Gabriel Epple 67% und Janek Garber 57%.

Als weiteren Höhepunkt ehrte Vorstand Kimmelmann den Vereinsmeister 2016/17 und überreichte zum neunten mal den Siegerpokal an Thomas Garber (5,5). Den zweiten Platz belegt Hermann Volker (4,5) vor Christian Hahmann (4).

Weitere Erfolge erzielte die Jugend der Schachfreunde bei Südschw. Jugend Einzel - U10 1. Gabriel Epple 3. Tobias Schöll U16 1. Janek Garber
Schwäb. Einzel - U10 4.Gabriel Epple 5. Tobias Schöll U16 7. Janek Garber U18 5. Sven Paul
Schwäb. Jugen Einzel Blitz - U12 5. Gabriel Epple 10. Tobias Schöll
Für die erfolgreiche Nachwuchsarbeit dankte Kimmelmann dem Jugendschachleiter Thomas Garber.

Den Ausführungen des ersten Vorsitzenden schloss sich der Kassenbericht an. Kassier Christian Hahmann berichtete hier nach wie vor von soliden Verhältnissen in der Vereinskasse. Die Mitgliederzahl beläuft sich auf 19 Erwachsene und 10 Kinder. Die Kassenrevisoren Werner Weidlich und Sven Paul bescheinigten dem Kassier eine ordnungsgemäße Kassenführung.

Die anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft verliefen unspektakulär. Die anwesenden Mitglieder bestätigten einstimmig das langjährig bewährte Team mit Alfons Kimmelmann als ersten Vorsitzenden, Volker Hermann als zweiten Vorsitzenden, Christian Hahmann als Kassier, Maximilian Maier als Schriftführer, Thomas Garber als Jugendtrainer und Werner Weidlich als Zeugwart.

Die Veranstaltung schloss mit Diskussionen der anwesenden Mitglieder. Dabei standen insbesondere die Anschaffung elektronischer Schachuhren im Mittelpunkt.

                     

                       Alter und neuer Vereinsmeister Thomas Garber




---   Weiter zum Archiv ....   ---



Wir haben das besondere Glück, gleich in zwei Gaststätten unseren Schachabend abhalten zu können.

Familie Kramm unsere
Wirtsleute im
Landgasthof Sommerau

Unser Spiellokal an geraden
 Kalenderwochen
jeden Donnerstag ab 19:30
           Silvia Hochmuth
Wirtin Gasthof Krone
in Weitnau

Unser Spiellokal an ungeraden
Kalenderwochen jeden Mittwoch ab 19:30
         

 

 

Wir wollen auch unsere verstorbenen Mitglieder in Erinnerung behalten!
>>Anklicken<<

 

>> home <<

 

Kalender
Atomuhr

 

 

 

 

2700chess.com for more details and full list